Volkshochschule ist always beta

Der VHS-Tag ist Geschichte. Viele Fragen  wurden gestellt, nicht alle konnten beantwortet werden. Zusammen mit einigen Akteuren des VHS-Tages, versuchen wir am Ball zu bleiben und Ihre Fragen, die in der Veranstaltungsapp gesammelt wurden, zu beantworten.

Können wir so weiter machen, oder sollte sich auch das Selbstverständnis von Volkshochschulen ändern? Das ist eine der Fragen, die wir Susanne Deß stellen. Sie war VHS-Vertreterin des Panels „Selbstverständnis der Volkshochschulen (Video-Stream)“. Sie ist stelltv. Vorsitzende des Vorstands des Deutschen Volkshochschulverbandes und des Landesverbandes Baden Württemberg und Leiterin der VHS-Esslingen.

Susanne Deß plädiert für einen angstfreien Umgang mit neuen Entwicklungen. Sie versteht VHS als „always Beta“ (nie fertig) und sieht darin die eigentliche Herausforderung im digitalen Zeitalter …

Im Gespräch bezieht sich Susanne Deß u.a. auf Anja Wagner und dem im flowcampus veröffentlichen Beitrag „Bildung 4.0 Manifest„.

Wir bitten die mäßige Bildqualität zu entschuldigen. Das liegt an einer nicht ausreichenden Bandbreite, da das Gespräch über Google-Hangout geführt wurde.