Das digitale Klassenbuch

Das digitale Klassenbuch lässt sich gut als begleitendes Einstiegsangebot interessierten Dozent*innen anbieten. Es verbesserte das Kursangebot Qualitativ, ist aber nicht zwingend zur Teilnahme am Kurs für jeden Kunden notwendig. So ergibt sich eine Möglichkeit, viele Kompetenzen für den Umgang mit Medien und Lernplattformen zu erlernen, ohne dass es einer neuen Didaktik bedarf.

Was ist ein digitales Klassenbuch?

  • Inhalt des Unterrichts
  • Arbeitsblätter
  • Aufgabe Buch
  • Input des Dozenten / der Dozentin
  • Input von Teilnehmern und Teilnehmerinnen
  • Link zu Material im www

Warum, welchen Vorteil hat ein digitales Klassenbuch?

  • Teilnehmer die gefehlt haben, können Unterrichtsgeschehen nachvollziehen
  • Nachschlagen/Wiederauffinden von Arbeitsblättern
  • Strukturierung des Semesters für Dozent*innen
  • Zusätzliches Material zur Verfügung stellen und durcharbeiten (optional)

Grundlegendes – Was brauche ich als Dozent*in?

  • E-Mail-Account
  • Computer mit aktuellem Browser oder Tablet (mobiles Endgerät)
  • sicherer Umgang mit Office
  • Internet zu Hause
  • Neugier

Was sollte man als Dozent*in können?

  • PDF erstellen
  • Fotos mit Handy – Apps zum Scannen
  • Audioaufzeichnungen mit Handy
  • Videos mit Handy
  • LMS bedienen (Kurs anlegen, Kursabend anlegen, Dateien hochladen, Verlinken mit Öffnen auf neuer Seite)
  • Beamer bedienen
  • Urheberrecht, Nutzungsrechte, Datenschutz

 

Notwendiges Material

  • ein LMS
  • Handy oder digitaler Fotoapparat
  • Urheberrecht an Volkshochschulen 
  • Fortbildung, je nach Bedarf für die Dozent*innen
  • digitaler Content (selbst erstellen oder vielfaches Material der Verlage)

 


Alles vom DVV zur Verfügung gestellte Material auf dieser Seite ist unter CC BY SA 4.0 veröffentlicht.

https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de