Erweiterte Lernwelten für Volkshochschulen – Teil 2

Das Strategiepapier Erweiterte Lernwelten für Volkshochschulen vom Deutschen Volkshochschule-Verband ist in einen Masterplan umgesetzt worden, der die Volkshochschulen in die Zukunft des Lernens in einer digitalisierten Welt führen soll. Stefan Will, Referent für Erweiterte Lernwelten beim dvv hat wichtige Elemente dieses Masterplans bereits in hier vorgestellt http://blog.volkshochschule.de/der-masterplan-erweiterte-lernwelten-fuer-volkshochschulen/

In diesem Interview stellt Stefan Will wichtige konkrete Maßnahmen – die Digicircles, die Leuchtturmprojekte und das vhsPortal – näher vor und beschreibt wie diese zusammen hängen. Das Gespräch richtet sich vor allem an die Volkshochschulen, die sich auf den Weg machen wollen in die Erweiterten Lernwelten.

Und nochmal der ungefähre Zeitplan zum Nachlesen:
Bis Ende 2016 werden sich die ersten Digicircles gebildet haben. Interessierte Volkshochschulen melden sich bitte bei ihrem Landesverband. In 2017 werden weitere Digicircles gebildet. Der dvv strebt 35 Digicircles bis Ende 2018 an. Aus diesen Digicircle werden teilweise die Leuchtturmprojekte hervorgehen.
Für Volkshochschulen, die sich nicht an einem Digicircle beteiligen können oder wollen wird es im Laufe des Jahres 2017 „Kurse von der Stange“ geben, die sie in ihr Kursangebot aufnehmen können. Dazu gehören auch zentrale Fortbildungen für Kursleitungen.
Bis Ende 2016 wird es eine erste Version des vhsPortals geben oder wenn dieses sich als technisch nicht möglich erweist, gibt der dvv Empfehlungen welche Tools sich für welche Projektvorhaben eignen.