Kollaboratives Arbeiten – das vhsPad

Im Rahmen von Entwicklungen rund um die Erweiterten Lernwelten oder in verschiedenen Unterrichtssituationen ist es oft von Vorteil gemeinschaftlich an einem Textdokument zu arbeiten. Eine kostenfreie Möglichkeit hierfür ist das vhsPad.

 

In einem solchen Dokument können alle Personen, die den Link besitzen am Text mitarbeiten. Jede Änderung kann nachvollzogen und auch wieder rückgängig gemacht werden. In einem Chat kann man zusätzlich Gedanken austauschen. Bei Klick auf „Neues Pad“ wird ein vhsPad mit zufälliger URL eröffnet. Diese muss unbedingt aus der Browserzeile kopiert oder in den Lesezeichen gespeichert werden. Ansonsten kann das Dokument nicht wieder gefunden werden.

Tipp: Der Link eines vhsPads sieht immer wie folgt aus: „http://vhspad.de/p/XYZ“  und wird automatisch vergeben. Man kann aber zum Beispiel mit dem Aufruf der Webseite „http://vhspad.de/p/Wunschname“ die URL selbst festlegen und sie sich damit leichter merken.

Dieser Service wird von den Volkshochschulen im Kreis Herford, der VHS Bremen, der VHS Karlsruhe und der Kreisvolkshochschule Fulda für alle Volkshochschulen kostenfrei angeboten. Die Daten liegen auf einem deutschen Server und werden nicht ausgewertet. Jede Person, die den Link besitzt, kann das Dokument aufrufen. Einen gewissen Schutz des Inhaltes gibt es nur über eine komplexe URL. Ausführliche Informationen hierzu finden sich unter: http://impressum.vhspad.de

(sw)